MIT News:

Institut für Mittelstandsforschung:

Innovativ dank Kooperation

02.04.2019 Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) suchen sich oft externe Partner in ihrer unmittelbaren geografischen und unternehmerischen Umgebung, wenn sie innovativ sein möchten.

Frauen in MINT-Berufen

01.04.2019 Frauen sind in den sogenannten MINT-Berufen noch immer stark unterrepräsentiert. Wissenschaftlerinnen der Universität Siegen und des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn suchen nach den Gründen dafür und haben erste Ergebnisse präsentiert.

KMU nutzen zunehmend Big Data und Cloud Computing

27.03.2019 Die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland nutzen inzwischen häufiger große Datenmengen, um ihre Wertschöpfung effizienter zu gestalten oder ihr Geschäftsmodell digital weiterzuentwickeln: Verglichen mit 2016 setzten in 2018 dreimal so viele KMU Big Data ein.

Mehr unternehmerische Vielfalt

21.03.2019 "Genau heute vor 100 Jahren wurde das Wirtschaftsministerium in Deutschland gegründet. In dieser Zeit hat sich das Unternehmertum stark verändert. Vor allem die zunehmende Tertiarisierung und die Digitalisierung haben zu einer Vielfalt an unternehmerischen Formen geführt – auch zu prekären.

MIT Bund:

Heise Verlag:

c't zockt LIVE ab 17 Uhr: Fallout: The Board Game - Mit Würfeln im Wasteland

Heute stellt sich das c't-zockt-Team ab 17 Uhr im Livestream würfelnd den Weiten der postapokalyptischen Welt der Fallout-Games – in Fallout: The Board Game.

Aus für den 500-Euro-Schein – Ausgabe endet am Freitag

Die Tage des 500-Euro-Scheins sind gezählt. Ob mit dem Ausgabestopp Schwarzarbeit und Terrorfinanzierung zurückgedrängt werden, scheint aber fraglich.

Cloud-Boom: Microsoft erzielt 8,8 Milliarden Dollar Gewinn

Microsoft schwebt auf Wolke Azure: Allein das Cloud-Geschäft mit Azure legte beim Umsatz um 73 Prozent zu.

Deutscher Städtetag: Kommunen sollen City-Maut erproben können

Berlins Verkehrssenatorin hat eine Debatte über eine City-Maut ausgelöst - denn vielerorts leiden die Bürger unter Staus, schlechter Luft und Verkehrslärm.

Tesla: Verlust und Umsatzplus

Tesla hat im ersten Quartal 2019 einen Verlust von rund 702 Millionen Dollar gemacht. Allerdings stieg der Umsatz kräftig

Meta-Oberfläche aus Gold-Nanopartikeln gegen beschlagende Scheiben und Visiere

Wasserdampf kann Autofahrern oder Astronauten die Sicht nehmen, was aufwendige Gegenmaßnahmen erfordert. Schweizer Forscher schlagen einen einfacheren Weg vor.

Handelsblatt:

Billigflieger: Norwegian verzeichnet Verlust im ersten Quartal 2019

Die Probleme mit der Boeing 737 Max sorgen bei dem Billigflieger für rote Zahlen. Der Verlust fällt aber geringer aus als erwartet.

Chemie- und Pharmakonzern: Monsanto sorgt für Gewinnsprung bei Bayer – aber auch für neue Glyphosat-Klagen

Die Zahl der neuen Glyphosat-Klagen gegen Bayer steigt, Sonderkosten belasten den Gewinn. Doch operativ ist der Konzern weiterhin hochprofitabel.

Opel-Mutter: Umsatz von Autokonzern PSA schrumpft zu Jahresbeginn

Der französische Autokonzern PSA leidet international unter einer Absatzschwäche. Darum sinkt auch der Umsatz der Franzosen.

+++ Geschäftszahlen im Newsblog +++: Nokia macht überraschend Verlust, Norwegian stellt Gewinn infrage

Nokia ist aufgrund des harten Konkurrenzdrucks in die roten Zahlen gerutscht. Norwegian leidet unter den Boeing-Problemen. Die Geschäftszahlen des Tages.

Burgerkette: McDonald's bietet erstmals einen Burger für Veganer an

Wer bei McDonald's vegan essen wollte, musste bislang Pommes bestellen. Der „Big Vegan TS“ soll das ändern. Was der Fastfood-Riese für Veganer plant.

Ex-Nissan-Chef: Gericht gewährt Automanager Ghosn erneut Freilassung auf Kaution

Der in Japan inhaftierte Ex-Nissan-Chef Carlos Ghosn kann gegen Kaution freikommen. Ein Gericht in Tokio billigte an diesem Donnerstag seine Entlassung.

BMWi Mittelstand

BMWi Technologie:

Fraunhofer:

Patient Engagement: Die Rolle des Patienten im Entwicklungsprozess der Medizintechnik

Die Einbeziehung von Patientenerfahrung und -kompetenz während des gesamten Produktlebenszyklus’ ist ein Schlüssel für überzeugende, patientenorientierte und innovative Produkte und Dienstleistungen. Patient Engagement wird auch unter regulatorischen und Gesichtspunkten der Kostenerstattung, sowie in der Rehabilitation immer wichtiger. Dadurch wird die aktive Einbindung der Patientensicht in Forschung und Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen entscheidend für den Geschäftserfolg von Medizintechnikunternehmen.

Neue Fraunhofer-Einrichtung zur Ressourcensicherung

Die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS treibt seit acht Jahren erfolgreich die Sicherung der Rohstoffversorgung in Deutschland maßgeblich voran. Die unter dem Dach des Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung ISC gegründete und seither kontinuierlich wachsende Forschungsgruppe wird seit dem 8. April an ihren Standorten in Alzenau und Hanau als eigenständige Fraunhofer-Einrichtung unter dem Namen Fraunhofer IWKS fortgeführt.

Ausstellung »Hydrosphären« im STATE Studio eröffnet

Gewohnte Pfade zu verlassen und Perspektivwechsel vorzunehmen – dazu lädt »Wissenschaft und Kunst im Dialog« Forscherinnen, Forscher und Kunstschaffende ein. Im Rahmen der von der Fraunhofer-Gesellschaft initiierten Ausstellungsreihe wurde gestern im STATE Studio in Berlin »Hydrosphären« eröffnet. Die Ausstellung zeigt Werke des Künstlers Stefan Wischnewski und der Fotografin und Technikwissenschaftlerin Gabriele Neugebauer, die sich mit dem Thema Wasser auseinandersetzen.

Fraunhofer-Wissenschaftscampus in Nürnberg eröffnet

Mathematik, Ingenieurwissenschaft, Naturwissenschaft und Technik – dafür steht das Kürzel MINT. Der Wissenschaftscampus vom 8. bis 11. April 2019 an den Fraunhofer-Instituten in der Metropolregion Nürnberg will das Interesse von Studentinnen und Absolventinnen wecken und sie sowohl für die MINT-Fächer als auch für die Arbeit in der angewandten Forschung begeistern. Neben Bewerbungstrainings für einen erfolgreichen Berufseinstieg sind inhaltliche Schwerpunkte Mobilität, Energie- und Rohstoffwende sowie Audio- und Medientechnologie.

Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie in Oldenburg soll Fraunhofer-Institut werden

2008 wurde die Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT ins Leben gerufen. Heute ist die Projektgruppe eine erfolgreiche Einheit mit 40 Mitarbeitenden, die Partner und Kunden aus den Bereichen Industrie 4.0, Automotive, Consumer Electronics, Verkehr, Sicherheit, Telekommunikation und Gesundheit anspricht. Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) hat die Fraunhofer-Gesellschaft eine Ausbauplanung für die HSA entwickelt, um die Arbeitsgruppe in ein eigenständiges Fraunhofer-Institut für Hör-, Sprach- und Neurotechnologie HSN zu überführen. Hierzu unterzeichneten am 2. April 2019 Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, und Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, im Rahmen der Hannover Messe ein Memorandum of Understanding.

Personalisierte Hautcreme aus der Beauty-Minifabrik

Unsere äußere Schutzhülle ist zahlreichen Einflüssen ausgesetzt: Autoabgase, Heizungsluft und Sonnenlicht setzen der Haut täglich zu. Da ist es wichtig, sie entsprechend zu reinigen und zu pflegen. Wirkungsvoll ist eine Creme dann, wenn sie den Ansprüchen des jeweiligen Hauttyps gerecht wird. Fraunhofer-Forscherinnen und -Forscher haben ein System entwickelt, das es ermöglicht, eine solche personalisierte Gesichtscreme wirtschaftlich zu produzieren. Sie ist frei von überflüssigen Inhaltsstoffen und auf den aktuellen Hautzustand abgestimmt.

Brand Eins: