MIT News:

Institut für Mittelstandsforschung:

Was Migrantenunternehmen auszeichnet

26.09.2018 Welchen Beitrag leisten migrantengeführte Familienunternehmen zur deutschen Volkswirtschaft?

IfM-Präsidentin wieder im BMWi-Mittelstandsbeirat

20.09.2018  Prof. Dr. Friederike Welter (IfM Bonn/Universität Siegen) gehört auch in dieser Legislaturperiode dem Beirat für Fragen des gewerblichen Mittelstands und der Freien Berufe – kurz Mittelstandsbeirat – an.

Der Mittelstand in Spanien

19.09.2018 Wie kann der Mittelstand in Spanien unterstützt werden? Um diese Frage zu klären, besuchten Mitte September Alfredo Bonet, Generalsekretär des spanischen Unternehmerverbandes, und Jesus Prieto, Direktor des Mittelstand-Projektes im spanischen Unternehmerverband, das IfM Bonn.

Das Kontextthema in der Entrepreneurshipforschung

17.09.2018 Das Kontextthema innerhalb der Entrepreneurshipforschung hat sich stetig weiterentwickelt.

MIT Bund:

Heise Verlag:

Apples "Bildschirmzeit"-Filter: Sex verboten, Bomben erlaubt

Eltern können mit der neuen Funktion "Screen Time" auch Web-Inhalte verbieten, die ihre Kinder aufrufen können. Apple filtert dabei aber merkwürdig.

RIPE77: Von der Kunst, IPv6-Adressraum zu verbrennen

IPv6-Adressen gibt es wie Sand am Meer, was manchen Operator verleitet, mit Adressraum zu prassen. Das kann die Lebensdauer des Protokolls drastisch verkürzen.

Legalisierung von Elektro-Kleinstfahrzeugen: TÜV kritisiert Bundesregierung

E-Kleinstfahrzeuge könnten ganz unkompliziert die "Last Mile" erschließen. Die Entwürfe zu ihrer Legalisierung sind aber auch dem TÜV zu mobilitätsfeindlich.

Intel Core i9-9900K: Schnellster Achtkerner, aber teuer

Mit 5 GHz Turbotakt und 16 Threads holt sich Intel die Performance-Krone bei Octa-Cores zurück. Die hohe Leistung des Core i9-9900K hat aber ihren Preis.

Handelsblatt:

Technologieunternehmen: Börsengang von Primepulse wird kleiner als geplant

Primepulse bereitet sich auf den angekündigten Börsengang vor. Anders als noch Ende September geplant, rechnen Analysten nur noch mit 155 Millionen Euro Emissionsvolumen.

Abgasmanipulation: Rückruf von Opel-Dieseln amtlich – Hersteller zieht bei Rabatt nach

Der zu Wochenbeginn angekündigte amtliche Rückruf von älteren Dieselautos der Marke Opel ist da. PSA-Tochter setzt jetzt auch auf Rabatte für Neuwagen.

Saatgutgeschäft: Wertberichtigung in Agrarsparte bringt Dow Dupont in Bedrängnis – und Bayer

Schwächere Geschäfte in Nord- und Südamerika belasten die weltweite Nummer zwei der Saatgut-Branche. Investoren schicken die Aktien von Dow Dupont in den Keller.

E-Autohersteller: Teslas Model 3 ist nun billiger – aber immer noch teurer als versprochen

Das Model 3 ist nun auch 5000 US-Dollar günstiger zu haben. Sein Versprechen, mit seinen Modellen preislich die Mittelklasse anzugreifen, hält Elon Musk aber nicht.

BMWi Mittelstand

BMWi Technologie:

Fraunhofer:

Größte Forschungskooperation zur Mikroelektronik in Europa nimmt ihre ersten Anlagen in Betrieb

Einfacher Zugang zu Zukunftsentwicklungen und bundesweit koordiniertes Technologie-Know-how aus einer Hand – das verspricht die Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD). Eineinhalb Jahre nach dem Projektstart weihten nun die Kooperationspartner gemeinsam mit dem Fördergeber BMBF das neue Forschungsequipment ein. Die feierliche Inbetriebnahme erfolgte im Rahmen des ersten FMD Innovation Day am Fraunhofer IZM in Berlin.

Besser planen mit ausgeklügelten Algorithmen

Die Organisation von Pflegediensten ist komplex. Ein reibungsloser Betrieb erfordert einen hohen planerischen Aufwand. Mit der Software adiuta.PLAN liefert adiutaByte, ein Spin-off-Projekt des Fraunhofer-Instituts für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, ein Verfahren, das Pläne automatisiert erstellt und dabei in Echtzeit Verkehrs- und Wetterdaten berücksichtigt. Auch Faktoren wie Personalausfälle bezieht die Software dynamisch in die Planung ein. Mit den innovativen Algorithmen lässt sich dem Pflegenotstand entgegenwirken.

Biegbare Mikrobatterien für Wearables

Auf dem Markt der Zukunft kommt eine neue Technologie zum Tragen – besser gesagt: Sie wird getragen. Wearables steht für am Körper tragbare Systeme, die, mit Sensoren bestückt, hautnah Messdaten sammeln. Damit die Sensoren drahtlos mit Energie versorgt werden, sind flexible Batterien erforderlich, die sich bestmöglich dem Material anpassen und gleichzeitig den Ansprüchen an elektrische Leistung genügen. Das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM schafft mit seinen Mikrobatterien die technologischen Voraussetzungen für den Technik-Trend.

Prof. Jakob Edler verstärkt Institutsleitung des Fraunhofer ISI

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI erweitert seine Institutsleitung um Prof. Jakob Edler. Als Professor für Innovationspolitik und -strategie leitete er die vergangenen Jahre das renommierte Manchester Institute of Innovation Research. Er unterstützt am Fraunhofer ISI das bisherige Leitungsteam aus Prof. Marion Weissenberger-Eibl und Prof. Mario Ragwitz unter anderem mit seinen Kompetenzen im Bereich der Governance und Politik von internationalen Forschungs- und Innovationsaktivitäten.

Brand Eins: