MIT News:

Institut für Mittelstandsforschung:

Markteinwirkung von jungen Unternehmen

04.01.2018 Was bewirken Markteintritte neuer Unternehmen? Führen diese zu mehr Wettbewerb und zu kreativer Zerstörung? Für die Working Paper-Serie hat Dr. Stefan Schneck die Wachstumsentwicklung von jungen Unternehmen untersucht.

Der Mittelstand im Überblick

04.01.2018 Wer zählt zum Mittelstand? Welche volkswirtschaftliche Bedeutung besitzen die kleinen und mittleren Unternehmen - welche die großen Familienunternehmen?

Die größten Familienunternehmen Deutschlands: Bayern und Baden-Württemberg bei Investitionen spitze

28.12.2017 Unter den größten Familienunternehmen Deutschlands sind die süddeutschen am investitionsfreudigsten: In Baden-Württemberg betrug ihre Nettoinvestitionsquote im Jahr 2015 bei 4,9 Prozent. Bayern folgt mit 4,4 Prozent auf dem zweiten Platz.

Was Wissenschaftler zur Unternehmensgründung motiviert

08.12.2017 Welchen Einfluss haben Selbstverwirklichung, Praxiserfahrung und Work-Life-Balance auf die Umsetzung einer Geschäftsidee bei Wissenschaftlern an deutschen Hochschulen?

Unternehmertum von Migranten im Fokus

06.12.2017 Mit zwei Vorträgen bereicherte Dr. Teita Bijedic Anfang Dezember die "International Conference on Migration and Diaspora Entrepreneurship" in Bremen.

Rahmenbedingungen und Wettbewerbsumfeld entscheidend

29.11.2017 28,7 % aller mittelständischen Unternehmen werden (mehrheitlich) von Frauen geführt. Im Hinblick auf die unternehmerischen Ziele und Strategien zeigen sie jedoch kein anderes Verhalten als Männer, wie eine gemeinsame Untersuchung von Wissenschaftlern des IfM Bonn und der Universität Siegen aufzeigt.

MIT Bund:

Heise Verlag:

Kommentar: Glasfaser für alle: Kein Unfug, sondern alternativlos!

Ohne den flächendeckenden Ausbau von Glasfaserleitungen geht es nicht, kommentiert Dr. Stephan Albers vom BREKO. Mittelständische Betriebe sind weitgehend unterversorgt und auch bei anderen Verbrauchern steigt die Nachfrage stetig.

Digitaler Mittelstand fordert offenen Zugang zu Maschinendaten

Der Bundesverband IT-Mittelstand spricht sich für Nutzungsanrechte an nicht-personenbezogenen Daten etwa bei Robotern für Hersteller und Anwender aus. Die Berechtigten müssten die produzierten Messwerte über eine Schnittstelle auslesen können.

Wirtschaftsministerium gibt mehr Geld für Digitalisierung des Mittelstands frei

Mit zwei Programmen für Kredite und Forschungsförderung soll die KfW-Bank künftig die digitale Transformation und die Innovationstätigkeit des Mittelstandes gezielt fördern. Günstige Konditionen garantiert das Sondervermögen des Bundes.

Security Bilanz Deutschland: Mittelstand vertraut Security aus der Cloud

Trotz anfänglicher Skepsis setzen sich Cloud-basierte Security-Angebote auch bei mittelständischen Unternehmen und in der Verwaltung durch, ergibt die Auswertung einer aktuellen Studie zur Sicherheit in diesen Bereichen.

Telekom-Wettbewerber fordern Masterplan für Gigabit-Glasfasernetz

Alle Beteiligten müssten sich endlich zusammensetzen und in einem fairen Miteinander eine neue Strategie für den Breitbandausbau entwickeln, betont VATM-Präsident Martin Witt. Die Regierung will aber wohl die Wahlen 2017 abwarten.

"Weltweit Wachsen" – Googles digitale Workshops kommen nach Niedersachen und auf die Hannover Messe

Google möchte Mittelständler fit machen für den digitalen Wandel: mit Nachhilfekursen zu Suchmaschinenmarketing, Social Media und vielen weiteren Themen.

Handelsblatt:

Ceconomy: Schnäppchen-Freitag verhagelt die Bilanz

Die Rabattschlacht zum „Black Friday“ im November hat die Saturn-Mutter Ceconomy belastet. Danach lief auch noch das Weihnachtsgeschäft mau. Dennoch hält die Metro-Abspaltung an ihrer Jahresprognose für 2017/18 fest.

Amazon sucht neuen Hauptsitz: Die Gewinner des Schönheits-Wettbewerbs

Amazon stellte die 20 Städte vor, in denen es einen zweiten Hauptsitz eröffnen würde. Dabei sind New York, Boston oder Chicago, aber auch überraschende Namen wie Columbus oder Raleigh. Ein Ortsbesuch.

Beate-Uhse-Insolvenz: Finanzaufsicht fordert 220.000 Euro Strafzahlung

Das insolvente Erotik-Unternehmen sieht sich nun mit Vorwürfen der Finanzaufsicht konfrontiert. Das Unternehmen soll der Berichterstattungspflicht nicht richtig nachgekommen sein und nun 220.000 Euro Zwangsgeld zahlen.

Software AG: US -Steuerreform lässt Gewinn steigen

Die US-Steuerreform kommt auch vielen deutschen Unternehmen zugute. Nun erwartet auch die Software AG eine Gewinnsteigerung durch die neue Steuergesetzgebung – und das auch langfristig.

BMWi Mittelstand

BMWi Technologie:

Fraunhofer:

Fraunhofer treibt intelligente Landwirtschaft voran

Fraunhofer hat gestern in Lissabon mit der portugiesischen Forschungsförderorganisation FCT (Fundação para a Ciência e a Tecnologia) eine gemeinsame Absichtserklärung unterschrieben. Sie sieht vor, die Digitalisierung von Land- und Forstwirtschaft voranzutreiben. Unter anderem sollen mithilfe digitaler Technologien land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen noch zielgerichteter und nachhaltiger bewirtschaftet werden. Eine gemeinsame Taskforce soll dafür mögliche Einsatzgebiete und Anwendungsszenarien entwickeln.

Fraunhofer startet ins Wissenschafts­jahr »Arbeitswelten der Zukunft«

Mit Veranstaltungen, Projekten, einer Erlebniswelt sowie einer Blogreihe bietet das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO im Wissenschaftsjahr 2018 zum Motto »Arbeitswelten der Zukunft« vielfältige Informations-, Mitmach- und Unterstützungsangebote. Eingeladen sind Unternehmen, Politik sowie Bürgerinnen und Bürger. Den Auftakt bildet das Zukunftsforum am 1. und 2. Februar 2018 in Stuttgart.

Projekt für Offshore-Pumpspeicherkraftwerk mit »German Renewables Award« ausgezeichnet

Das Projekt Stensea – Stored Energy in the Sea ist mit dem »German Renewables Award 2017« des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) ausgezeichnet worden. Eine hochkarätig besetzte Jury aus Vertretern der Wirtschaft und Wissenschaft hat Stensea in der Kategorie Projekt des Jahres ausgewählt. Die Preisverleihung fand am 30. November 2017 in Hamburg statt.

Mit Kugeln optimal messen

Bioreaktoren sind die Kochtöpfe der Biochemiker und Biotechnologen, in denen Arzneiwirkstoffe, Enzyme oder Fadenwürmer zur biologischen Schädlingsbekämpfung hergestellt werden. Man nehme eine Nährlösung, gegebenenfalls Wärme, Sauerstoff, Säure oder Lauge zur Regulierung des pH-Wertes und es entsteht das gewünschte Produkt. Je optimaler die Bedingungen, desto größer der Ertrag. Fraunhofer Forscher haben jetzt Messsonden in Kugelform entwickelt, mit denen sich der Herstellungsprozess besser überwachen und effizienter gestalten lässt.

Brand Eins: