MIT News:

Institut für Mittelstandsforschung:

Gründer entdecken Schwabach bei Nürnberg

Im Kreis Schwabach ist es zunehmend attraktiv, ein Gewerbe zu eröffnen: Laut aktuellem NUI-Regionenranking konnte sich die nordbayerische Region vom Platz 51 (2015) auf Rang 18 (2016) verbessern – und landete damit zum ersten Mal seit 2006 unter den 20-Top-Gründungsregionen.

Hürdenreicher Weg zu Industrie 4.0

Inwieweit sind Daten- und Rechtsunsicherheit bzw. fehlende technologische Standards und Normen für Unternehmen aus dem Verarbeitenden Gewerbe bedeutende Herausforderungen bei der Realisierung von Industrie 4.0?

Unternehmerisches Verhalten unter gewandelten Bedingungen

Wie hat sich das Ende des Kommunismus auf das informelle Unternehmertum in den EU-Grenzgebieten ausgewirkt? Auf welche Art und Weise sind Einzelpersonen, die auf beiden Seiten der Grenze unternehmerisch agieren, mit den veränderten Rahmenbedingungen umgegangen?

Unternehmerische Einbindung in bestimmten Umfeldern

Junge innovative Unternehmen profitieren von ihrer Verankerung in sozialen und institutionellen Umfeldern: Sie erhalten dadurch Zugang zu den verschiedensten Ressourcen sowie Kontakt zu anderen Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

MIT Bund:

Heise Verlag:

Cisco will 500 Millionen US-Dollar in Digitalisierung in Deutschland stecken

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist auch in Deutschland voll im Gange. Doch Tempo ist gefragt. Mit einer Investition von 500 Millionen US-Dollar will der IT-Ausrüster Cisco den Prozess in Deutschland nun weiter beschleunigen.

Bitkom: Vor allem ITK-Mittelstand will 2016 investieren

Laut einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom will der Großteil der heimischen ITK-Unternehmen dieses Jahr investieren. Vor allem Entwicklung und Forschung profitierten im Vorjahr von mehr Mitteln, für Start-ups blieb wenig übrig.

Security Bilanz Deutschland: Mittelstand hat Probleme mit Mobile Security

Mehr noch als bei herkömmlicher IT sehen kleine und mittelständische Unternehmen Defizite und Handlungsbedarf bei der Sicherheit mobiler Geräte wie Smartphones und Tablets. Dies belegt die aktuelle Auswertung der Studie "Security Bilanz Deutschland".

Mittelstand: Flüchtlinge gegen den Fachkräftemangel

Die Stimmung im Mittelstand ist gut, aber vor allem auf dem Land haben die Unternehmen Schwierigkeiten, passendes Personal zu finden. Abhilfe könnten Flüchtlinge schaffen. Doch das ist nicht so einfach.

Handelsblatt:

Europas größter Einzelhändler: Carrefour schraubt Gewinnerwartung weiter zurück

Der Einzelhändler Carrefour soll unter dem neuen Chef Alexandre Bompard rentabler werden. Zunächst senkt dieser aber die Gewinnprognosen weiter. In der kommenden Woche will Carrefour Umbaupläne veröffentlichen.

Nach Rassismusvorwürfen: H&M ernennt Managerin für Vielfalt

Der Bekleidungskonzern H&M hat die Personalmanagerin Annie Wu zur Managerin für Vielfalt und Inklusion ernannt. Das Unternehmen reagiert damit auf Rassismusvorwürfe, die ein Affen-Pullover auslöste.

Discounter: Lidl drosselt Expansionstempo in den USA

Das US-Abenteuer entwickelt sich zum Problem: Ein halbes Jahr nach dem US-Start drosselt Lidl sein Expansionstempo. Kleinere Filialen in besserer Lage und aggressive Preise sollen skeptische Konsumenten nun überzeugen.

Krise bei General Electric: Was nun, Herr Flannery?

Fast ein halbes Jahr im Amt lässt GE-Chef John Flannery eine glaubwürdige Strategie vermissen, seine Idee einer Aufspaltung schafft wenig Wert. Analysten sehen den Vorstoß skeptisch, Investoren verlieren das Vertrauen.

Giovanni Ferreros größter Coup: Die unwiderstehlich süße Versuchung

Der Sohn und Nachfolger des legendären Ferrero-Patrons Michele richtet das italienische Süßwarenunternehmen radikal neu aus. Jetzt kauft der Ferrero-Chef für 2,8 Milliarden Dollar die Süßwarensparte von Nestlé.

Modefirma Bogner: Wolfgang Reitzle wird neuer Aufsichtsratschef

Wolfgang Reitzle, Aufsichtsratschef des Technologiekonzerns Linde, übernimmt denselben Posten auch bei Bogner. Die Münchener Modefirma verspricht sich davon wieder größere wirtschaftliche Erfolge.

BMWi Mittelstand

BMWi Technologie:

Fraunhofer:

Fraunhofer treibt intelligente Landwirtschaft voran

Fraunhofer hat gestern in Lissabon mit der portugiesischen Forschungsförderorganisation FCT (Fundação para a Ciência e a Tecnologia) eine gemeinsame Absichtserklärung unterschrieben. Sie sieht vor, die Digitalisierung von Land- und Forstwirtschaft voranzutreiben. Unter anderem sollen mithilfe digitaler Technologien land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen noch zielgerichteter und nachhaltiger bewirtschaftet werden. Eine gemeinsame Taskforce soll dafür mögliche Einsatzgebiete und Anwendungsszenarien entwickeln.

Fraunhofer startet ins Wissenschafts­jahr »Arbeitswelten der Zukunft«

Mit Veranstaltungen, Projekten, einer Erlebniswelt sowie einer Blogreihe bietet das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO im Wissenschaftsjahr 2018 zum Motto »Arbeitswelten der Zukunft« vielfältige Informations-, Mitmach- und Unterstützungsangebote. Eingeladen sind Unternehmen, Politik sowie Bürgerinnen und Bürger. Den Auftakt bildet das Zukunftsforum am 1. und 2. Februar 2018 in Stuttgart.

Projekt für Offshore-Pumpspeicherkraftwerk mit »German Renewables Award« ausgezeichnet

Das Projekt Stensea – Stored Energy in the Sea ist mit dem »German Renewables Award 2017« des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) ausgezeichnet worden. Eine hochkarätig besetzte Jury aus Vertretern der Wirtschaft und Wissenschaft hat Stensea in der Kategorie Projekt des Jahres ausgewählt. Die Preisverleihung fand am 30. November 2017 in Hamburg statt.

Mit Kugeln optimal messen

Bioreaktoren sind die Kochtöpfe der Biochemiker und Biotechnologen, in denen Arzneiwirkstoffe, Enzyme oder Fadenwürmer zur biologischen Schädlingsbekämpfung hergestellt werden. Man nehme eine Nährlösung, gegebenenfalls Wärme, Sauerstoff, Säure oder Lauge zur Regulierung des pH-Wertes und es entsteht das gewünschte Produkt. Je optimaler die Bedingungen, desto größer der Ertrag. Fraunhofer Forscher haben jetzt Messsonden in Kugelform entwickelt, mit denen sich der Herstellungsprozess besser überwachen und effizienter gestalten lässt.

Brand Eins: