MIT News:

Institut für Mittelstandsforschung:

4.0-Technologien – nicht länger Neuland für KMU

10.01.2019 Wie erkennen Geschäftsführer und Führungskräfte von kleinen und mittleren Unternehmen das Potenzial von autonomen technischen Systemen? Worauf sollten sie bei der Planung von 4.0-Prozessen achten?

Was die Gig-Ökonomie auszeichnet

13.12.2018. Die Gig-Ökonomie funktioniert nach anderen Kriterien als der traditionelle Auftragsmarkt. Die unterschiedlichen Aspekte erläuterte Dr. Andrea Herrmann Mitte Dezember im Rahmen des wissenschaftlichen Forums im IfM Bonn.

Disruptiven Trends proaktiv begegnen

11.12.2018 Nur eine Minderheit an kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) versucht bislang, disruptiven Innovationen und Geschäftsmodellen proaktiv zu begegnen.

Prof. Dr. Friederike Welter als IfM-Präsidentin bestätigt

06.12.2018  Die Siegener Universitätsprofessorin Friederike Welter ist heute von der Stiftung Institut für Mittelstandsforschung (IfM) für weitere sechs Jahre als Präsidentin des IfM Bonn bestätigt worden.

NUI-Regionenranking: Offenbach bleibt Spitze

06.12.2018 Zum 12. Mal in Folge hat die kreisfreie Stadt Offenbach am Main in 2017 die Spitze des NUI-Regionenrankings errungen. Gleichwohl nahm die Neigung leicht ab, in der hessischen Stadt ein Gewerbe anzusiedeln oder zu übernehmen. Platz 2 erreichte – wie in 2016 – der Landkreis München.

Eigenkapital und Bankkredite bevorzugt

04.12.2018 In den vergangenen Jahren haben die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ihre Eigenkapitalquote stetig erhöht, so dass sich diese im Durchschnitt deutlich der Eigenkapitalquote von Großunternehmen angeglichen hat.

MIT Bund:

Heise Verlag:

Facebook verspricht transparentere Polit-Werbung zur EU-Wahl

Facebook will die bereits unter anderem in den USA geltenden Anzeigenregeln rechtzeitig vor der Europawahl im Mai einführen,

Huawei-CEO: Bei Sicherheit und Datenschutz "auf der Seite der Kunden”

Ren Zhengfei, Gründer des chinesischen Telecom-Konzerns, meldet sich in der Debatte über Sicherheitsbedenken und Spionagevorwürfe zu Wort.

Massen-Doxxing: Datenklau möglicherweise nicht von Hacker alleine

Der Schüler, der auf Twitter private Daten von Politikern und Prominenten illegal veröffentlicht hat, handelte möglicherweise nicht allein.

YouTube verbietet gefährliche Challenges und Pranks in Videos

In der neuen Version seiner Community-Richtlinien verbietet YouTube Videos mit gefährlichen Pranks wie etwa der aktuellen Bird Box Challenge.

iPhone-Konfigurationsprofile als Einfallstor: Apple dichtet iOS 12 ab

Apple will die Installation von Konfigurationsprofilen auf iPhone und iPad umständlicher machen – um die Sicherheit zu erhöhen.

Bundeswirtschaftsminister warnt vor digitaler Spaltung in Deutschland

Peter Altmaier will den digitalen Wandel auch in ländlichen Regionen Deutschlands vorantreiben.

Handelsblatt:

Rapport im Verkehrsministerium: Warum Bahnchef Lutz erneut zum Krisengespräch antreten muss

Die Züge in Deutschland sollen pünktlicher werden. Darum hat Verkehrsminister Andreas Scheuer die Spitzenmanager der Bahn in sein Ministerium geladen.

Flugzeugbauer: Airbus will zum Google der Luftfahrt werden

Der Konzern baut die Plattform Skywise mit aller Kraft aus und wandelt sich zum Datenkonzern. Hilfe erhält Airbus vom US-Datenspezialisten Palantir.

Fluggesellschaft: Lufthansa und Gewerkschaft streiten über heikle Zahlungen

Die Konzernführung hat UFO-Vertretern das Gehalt finanziert. Gab es bei der Lufthansa Kräfte, die den Tarifpartner milde stimmen wollten?

Österreichischer Konzern: Stahlfirma Voestalpine kappt Prognose erneut

Kartellermittlungen und ein US-Werk belasten den österreichischen Stahlkonzern. Nun muss Voestalpine die Gewinnprognose senken.

Aluminiumkonzern: Alcoa kurbelt Geschäfte wieder an

Nachdem Alcoa im vergangenen Jahr Verluste eingefahren hat, verdient der Aluminiumkonzern wieder Geld. An der Börse kamen die Zahlen gut an.

Spionage-Verdacht: Huawei steht möglicherweise kurz vor Anklage in den USA

US-Justizbehörden ermitteln offenbar gegen den Netzwerkausrüster wegen des Verdachts auf Spionage. Auch die Telekom-Tochter T-Mobile US soll betroffen sein.

BMWi Mittelstand

BMWi Technologie:

Fraunhofer:

Energie im Tank

Die Sonne steht hoch am Herbsthimmel und der Rotor dreht sich zügig auf dem Hummelberg bei Pfinztal, als das Fraunhofer ICT Ende September das neue Applikationszentrum aus Windrad und Redox-Flow-Batterie einweiht. Perfekte Bedingungen für die offizielle Eröffnung dieses zukunftsträchtigen Forschungsprojekts, das ein großes Problem der Energiewende lösen oder zumindest abfedern soll: Die Stromerzeugung der Erneuerbaren Energien schwankt stark und braucht daher Pufferspeicher.

Eigenschaften auf Wunsch zaubern

Forscher vom Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM haben jetzt ein Verfahren entwickelt, mit dem sie Polymere, Metalle oder Keramiken gezielt mit bestimmen Strukturmustern herstellen. Diese Muster verleihen den klassischen Werkstoffen neue Fähigkeiten, weshalb sie als „Programmierbare Materialien“ bezeichnet werden. Damit sollen künftig ganz neue Einsatzgebiete erobert werden.

Kulturerbe erhalten – per Forschung und Hightech

Wie lässt sich Kulturerbe schützen und bewahren? Im Vorstandsprojekt Kulturerbe entwickeln Forscherinnen und Forscher aus 16 Fraunhofer-Instituten die dazu nötigen Technologien.

Neuartige Farbsensoren kostengünstig herstellen

Im Projekt FOWINA ist es dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen und dem Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC in Würzburg gelungen, neuartige Farbsensoren mit speziellen Linsenanordnungen zu entwickeln. Die Sensoren lassen sich direkt auf Chipebene realisieren und vereinen viele Funktionen auf kleinstem Raum. Durch ihre sehr geringe Bauhöhe bieten sie ein breites Einsatzspektrum und können beispielweise in mobilen Geräten sowie zur Farbregelung von LED-Leuchten eingesetzt werden.

Brand Eins: